Erstes schlaraffisches Denkmal des Uhuversums

Rt. Kau-Khan Gummi des hohen Reyches Aquae Thermae (80), welcher am 29. Lethemond a.U.  148 in die lichten Gefilde Ahalls eingeritten ist, war der Stifter des ersten schlaraffischen Denkmals des Uhuversums, welches vom niederösterreichischen Künstler und Bildhauer Prof. Mathias Hietz (1923 - 1996) geschaffen wurde. Das Denkmal wurde am 30. Ostermond a.U. 135 im Doblhofpark in Baden bei Wien im Beisein des Bürgermeisters der Stadt Baden, Ltg.Abg. Prof. August Breininger feyerlich enthüllt. Das Denkmal zeigt einen Uhu, auf einem Steinsockel sitzend, sowie eine Tafel mit der Inschrift:

IN ARTE VOLUPTAS
Wie könnt' ich dein vergessen...
SCHLARAFFIA AQUAE THERMAE
Dieses Symbol des Weltbundes Schlaraffia,
geschaffen von Prof. Mathias Hietz, ist eine Widmung von Komm.R. Robert Swoboda.

Don Karosso

zum Lageplan 

 zur Eingangsseite