Aquae Thermae (80)
3306. Sippung

Rückblick

 113. Bastafeyer

 mit Burgfrauen und Tross

am Sonntag, dem 2. Wonnemond a.U. 151

Festburg: Congress Casino Baden

 

Ordenskapitul

  • Kantzelar des Basta-Ordens
Rt. Annadeus
  • Marschall des Basta-Ordens
Rt. Cum A Hin
  •  Vogt des Basta-Ordens
Rt. Aerofino
  •  Schatzmeister des Basta-Ordens
Rt. Er-Quad-Rat
  • die Basta-Ritter, die Oberschlaraffen und der Kantzler der hohen Aquae Thermae

 Fungierende Oberschlaraffen:

Rt. Qualm, OÄ und Rt. Präsius, OI

„Basta zur Ehr, Aquae Thermae zu lieb, Allschlaraffia allzeit getreu“

Der Ordenstisch war reich bestückt mit den Basta-Willkomm-Orden der III. Klasse (links oben), den Basta-Willkomm-Orden der I. Klasse (links unten), den Basta Ketten für den Basta-Willkomm-Orden der II. Klasse (in der Mitte) und den Wiking-Orden (ganz rechts).

Der Thron der Festburg war besetzt mit (v.l.n.r.):

Rt. Frei von der Leber

Rt. Päsius der weiße Büffel und

Rt. Qualm von der Milchstraße (die beiden Letzteren als Vorsippende) sowie

Rt. Annadeus der Visa-visige als Kantzelar des Basta-Ordens

Sie blicken erwartungsvoll in Richtung Burgpforte.

Die prächtige Festburg im Congress Casino Baden bildete ein weiteres Mal den stimmungsvollen Rahmen für diese im UHU-Versum einmalige, jährlich wiederkehrende Veranstaltung.

Rt. Reinklang vom Bechstein d.h.R. Kyborgia (27) bewährte sich wiederum als "vielsaitiger" Begleiter am Klavizimbel für unsere schlaraffischen Künstler.

Quelltön(n)chen der bevorzugte Benachteiligte d.h.R. Am Elbgestade (404) wird später den Basta-Orden derer II. Klasse erhalten und bedankt sich bei allen Freunden im Vorhinein mit dem wohl bekanntestem Lied aus dem Musical Anatevka: "Wenn ich einmal reich wär’". Er wird begleitet von Rt. Reinklang vom Bechstein d.h.R. Kyborgia (27).

Rt. Cis-Dur der Kreuzritter d.h.R. Hippolytana (124) brachte in ungewöhnlicher Instrumentierung das Lied „Spiel auf deiner Geige das Lied von Leid und Lust“ aus der Operette „Venus in Seide“ von Robert Stolz. Er wurde dabei am Klavicimbel von Rt. Pianino der Schlagsaitige vom selbigen Reych begleitet.

Rt. Flottwell der verschwenderische Fraimund d.h.R. An der Klausen (221) führt ein ernsthaftes Gespräch mit dem UHU. Letzterem leiht …

… Rt. Reimmichl der Beute-Melker d.h.R. Medelike (212) seine Stimme und übernahm damit eine ganz neue Rolle. Er sollte diesen Abend nicht das einzige Mal als "Leihstimme" wirken.

Und nochmals „Spiel auf deiner Geige das Lied von Leid und Lust“ von Robert Stolz. Eine faszinierende Umsetzung von Notenschrift in fantastische, lebende Musik, diesmal interpretiert von …

… Rt. Virtuoso der Vielseitige d.h.R. Vindobona (24), begleitet von Rt. Reinklang vom Bechstein d.h.R. Kyborgia (27).

Rt. Basso Continuo d.h.R. Medelike (212 ), Gesang und Klavier, mit seiner kraftvollen Interpretationen von zwei Liedern von Franz Schubert

"An Silvia", Op. 106 Nr. 4, beruhend auf einen Text aus "Die beiden Edelleute von Verona" von Shakespeare

„Der Schiffer“ , Op. 5 Nr. 3, Text von Johann Wolfgang von Goethe

Die Aufnahmezeremonie in den Basta-Willkomm-Orden der III. Klasse (siehe auch angeschlossene Liste der Ordensempfänger)

Die Aufnahmezeremonie in den Basta-Willkomm-Orden der II. Klasse…

… Fortsetzung Basta-Willkomm-Orden der II. Klasse (siehe auch angeschlossene Liste der Ordensempfänger)

Rt. Rock'n Roll der hundebesessene Frauennarr d.h.R. Castellum Cornoviae (181) mit:

„Was braucht der Wiener, um glücklich zu sein“ von Armin Berg

„A Schneeflockerl und a Ruaßflankerl“, Text von Erich Meder und Musik von Hans Lang

begleitet von Rt. Bummerl vom Brillantengrund d.h.R. Medelike (212).

Rt. Vösifant der Rostrabader d.h.R. Aquae Thermae (80) mit der Wortfechsung „Besondere Schlaraffen“.

Rt. De Brass der Stadtpfeyffer d.h.R. Medelike (212 ) mit „Bésame Mucho“ von Consuelo Velázquez, begleitet am Klavicimbel von Rt. Basso Continuo aus selbigem Reyche.

Rt. G-Dur A-Moll der Lieder-liche d.h.R. Ferrostadia (231) hätte gern wollen, konnt aber wegen Bresthaftigkeit in seiner Kehle dann doch nicht, nämlich singen. So lieh Rt. Reimmichl der Beute-Melker d.h.R. Medelike (212) ein zweites Mal an diesem Abend seine Stimme her und beide versuchten sich - viribus unitis - am Thema "Die Wiking- Ritter".

Die Aufnahmezeremonie in den Basta-Willkomm-Orden der I. Klasse (siehe auch angeschlossene Liste der Ordensempfänger)

Ein wohl einmaliges Ereignis in der Geschichte Schlaraffias stellt die Verleihung von sechs (!) Wiking- Orden an einem Abend dar (v.l.n.r.):

  • Commerz-ius der gute Kammer-Rat (304)
  • Träwelix von Hätzfeld, der linsige Uhuversumreytter (232)
  • Bartolino der Schmauerprinz auf der Schank (84)
  • Ferrokrat der Schwertfeger (84)
  • Kreuzweis mit Knacks und Stich (304)

(siehe auch angeschlossene Liste der Ordensempfänger)

Der sechste im Bunde, Rt. Annadeus der Visa-visige, erster Wikingritter d.h.R. Aquae Thermae (80) und gleichzeitig fungierender Kantzelar des Basta-Ordens erhielt den Wiking Orden in einer gesonderten Ceremonie von Rt. Qualm von der Milchstraße verliehen.

Rt. Commerz-ius der gute Kammer-Rat d.h.R. An der Meyenburg (304) dankt in Vertretung aller neu gekürten Basta und Wiking Ritter. Sichtlich erfreut lauschen die mitsippenden "Alt"-Wiking Ritter Dosama der Burgstaller d.h.R. Neostadia (77) und Magel-Ahn der Seh-Fahrer d.h.R. Porta Alpina Constantiae (267) den launigen Worten.

Unseren "allzyt getreuen" Fanfarenbläsern aus d.h.R. Neostadia (77) wird für ihren hervorragenden Einsatz gedankt. Auch Rt. Halali (im Bild links) wird als Drittem im Bunde der Fanfarenbläser ebenfalls der Titul "Botschafter d.h.R. Aquae Thermae" zuteil.

Nach langem und verdienstvollen Wirken wird der bisherige Marschall des Basta-Ordens, Rt. Cum A Hin, verabschiedet. Auch dem frisch gekürten Wiking Ritter und bisherigen Kantzelar des Basta-Ordens, Rt. Annadeus, wird für seine Verdienste gedankt.

Liste der Ordensempfänger

Basta III Basta II Basta I Wiking Ritter Reych
- - I - Hörnchen der Portugieser Varelia achtern Diek (412)
- II - - Quelltön(n)chen der bevorzugte Benachteiligte Am Elbgestade (404)
III - - - Cybrid von Lethanien Graetz an der Mur (378)
- - I - Securit-As der Fündige An der Weinstraß (368)
- - I - Monitor der Tiefschürfende Cell-Erika (346)
III - - - Haudruff der Gaunerschreck Aula Regia (342)
III - - - Jk Günter Aula Regia (342)
III II - - Uhulux von Oculonien An den Quellen (330)
- II - - Gri-Mo der Pfadfinder Hohen Tübingen (327)
III - - - Riesling der Lethefreund Lympurgia (322)
- - - W Commerz-ius der gute Kammer-Rat An der Meyenburg (304)
- - - W Kreuzweis mit Knacks und Stich An der Meyenburg (304)
- - I - Hägar der Ungenormte Zu den Gyssen (276)
III - - - So-ja ! der Bücherhochstapler An der Leuben (239)
- - - W Träwelix von Hätzfeld, der linsige Uhuversumreytter Am Erlenanger (232)
- II - - Don Capitano Bay von Gumpoki Claustroneoburga (230)
- II - - Ka-Weh der Schönermacher von Kuf und Stein Porta Tiroliae (216)
III - - - Hodalump der Krawattlbauer Ingoldia (203)
- - I - Majestas der zärtliche Charmeur Castrum Bonnense (193)
III - - - Firle-Franz die Wurzel aus Bi2 Villa ad Aquas (174)
- II - - Habt Acht im Ruhestand Villa ad aquas (174)
III - - - Balz auf der Walz Claudium Forum (126)
- II - - Gosch Naso's Bayernlackel Claudium forum (126)
III II I - Unika(r)t der Zauberlehrling vom Wook Tarimundis (121)
- - - W Bartolino der Schmauerprinz auf der Schank Herbipolis (84)
- - - W Ferrokrat der Schwertfeger Herbipolis (84)
- - - W Annadeus der Visa-visige Aquae Thermae (80)
- II - - Curry der Schnittfest Ulma (64)
III - - - Gerstäcker der regulatorische Bio-Graph Brunsviga (55)
- II - - Immerfroh der Steht's dabey Carolsuhu (49)
- II - - Tribazi vom Öl-i-kum Carolsuhu (49)
- - I - Proseidon mit dem geklärten Blick Basila (25)
III - - - Pill-Artus der Kap-Pilger Augusta Vindelicorum (23)
III - - - Kost-Ja-Nix der Dunkelbunte Norimberga (17)
III - - - Solo-Du der Schußhecht Monachia (15)
III - - - GuV vom Sepp-a-Re-pertoire Linzia (13)

An dieser Stelle soll insbesondere der schlaraffischen Jugend des Reyches, die zur erfolgreichen Durchführung dieser Basta Feyer im wahrsten Sinne des Wortes "tragende" Rollen zum Auf- und Abbau der Festburg übernommen hat, gedankt werden, aber auch allen anderen, die - ohne im Rampenlicht zu stehen - im Hintergrund ihren Beitrag zum Gelingen dieses Festes geleistet haben.

Der Marschall des Basta-Ordens