Aquae Thermae (80)
3419. Sippung

Rückblick

117. Bastafeyer

 mit Burgfrauen und Tross

am Sonntag, dem 4. Wonnemond a.U. 155

Festburg: Congress Casino Baden

 

BAsta Einkleber 155

 

Ordenskapitul

Kantzelar des Basta-Ordens Castellan
Marschall des Basta-Ordens Er-Quad-Rat
Vogt des Basta-Ordens Pryamos
Schatzmeister des Basta-Ordens Er-Quad-Rat
die Basta-Ritter, die Oberschlaraffen und der Kantzler der Aquae Thermae

 Oberschlaraffen:

Oberschlaraffe des Äußeren (fungierend)
Präsius der weiße Büffel

Oberschlaraffe des Inneren
Frei von der Leber

Oberschlaraffe der Kunst
Vösifant der Rostrabader

Oberschlaraffe ohne Portefeuille
Qualm von der Milchstraße

 

„Basta zur Ehr, Aquae Thermae zu lieb, Allschlaraffia allzeyt getreu“

 

Rt Präsius der weiße Büffel (OÄ) hatte - nachdem der große Festsaal des Congress Casino Baden zur Festburg erkürt wurde - das Szepter fest in der Hand. "Wohlan, das schlaraffische Spiel kann beginnen."

Der Thron der Festburg war besetzt mit (v.l.n.r.): Rt Vösifant der Rostrabader, Rt Frei von der Leber, Rt Präsius der weiße Büffel, Rt Qualm von der Milchstraße sowie Rt Castellan zu Pernstein als Kantzelar des Basta-Ordens.

Die wackeren Sassen der Aquae Thermae bildeten ein gar prächtiges Spalier, unser Ceremonienmeister Rt Clip der Seitenblicker flog förmlich durch die Festburg …

 

… während - wie immer bei den Basta Feyern - ein beängstigendes Gedränge einrittsfreudiger Sassen an der Burgpforte herrschte.

 

Zwei der Ehrenritter der Aquae Thermae (80)

 

Das Ende der Einrittsliste bildeten die Vertreter des Allschlaraffenrates, der Landesverbände sowie zahlreiche Wikingritter.

 


Rt Salomon der Löwe vom Duhmstaan (Colonia Agrippina 8), Vorsitzender des ASR, hielt die Dankesrede der Eingerittenen und begrüßte in launigen Worten die Teilnehmer der Basta Feyer.

 

Der Kantzelar des Basta-Ordens, Rt. Castellan, führte mit festem Wort durch die Basta-Feyer.

 

Das Bläserensemble des Allschlaraffischen Symphonie Orchesters (ASO) eröffnete den musikalischen Reigen und setzte seine Darbietungen im 2. Vortragsblock fort. Es wurde dafür aus der Hand des Fungierenden mit dem Titul "Meister der prächtigen Klänge am Bastafest" ausgezeichnet.

 

Rt Klass das Mauerblümchen (Auf der Mauer 296) zuerst solistisch und später gemeinsam mit Frau Nicola Becht (Sopran). Im ersten Teil eine dynamische Interpretation von.„La donna è mobile“ aus: Rigoletto von ES Trovatore (Giuseppe Verdi). Begleitet wurde Rt Klass von Rt Reinklang vom Bechstein (Kyborgia 27).

 

Rt Dramaturl der Impressario, jüngst zum Junkermeister der Aquae Thermae (80) erkürt, brachte eine humorvolle Wortfechsung über das (allzu) menschliche Streben nach Orden. Er wurde dafür aus der Hand des Fungierenden mit dem Titul "Mit Orden lebt sich´s besser" ausgezeichnet.

 

Rt Arpeggio der zerlegend Bindende (Linzia 13) verzauberte die Sassenschaft mit einem phantasievollen Programm (siehe das künstlerische Programm im Anhang). Er wurde dafür aus der Hand des Fungierenden mit dem Titul "Feurig meditierend am Clavicimbel" ausgezeichnet.



Rt Pannonius (Ferrostadia 231) bringt uns in einer Wortfechsung Napoleons Erfahrungen rund um die Wiener Stadt in humorvoller und erschöpfenden Art näher. Er wurde dafür aus der Hand des Fungierenden mit dem Titul "Basta`s heiterer Schlachtenschilderer" ausgezeichnet.

 

Frau Nicola Becht (Sopran), Burgmaid des weiland Rt Miniklang der röhrende Schwarzwaldhirsch vom hohen Reych Aurelia Aquensis (86), bezauberte mit ihrer Darbietung alle Sassen und Gäste. Die Festburg befindet sich ja nur wenige Schritte von der Badner Sommerarena entfernt, wo Frau Becht im Badner Operettensommer 2014 die Hauptrolle in Emmerich Kálmáns Zirkusprinzessin übernimmt.

 

Verleihung der Basta-Willkomm-Orden derer III. Klasse

Ein zahlenmäßig beachtliches Fähnlein von Schlaraffen aus dem gesamten Uhuhversum stand im Mittelpunkt der Aufnahmezeremonie in den Basta-Willkomm-Orden derer III. Klasse. Nach der Gelöbnisabnahme durch den Kantzelar des Bastaordens Rt Castellan wuchsen mit den Worten „Damit seid Ihr aufgenommen in den Kreis der Bastaritter derer III. Klasse“ dem UHUversum 20 weitere Basta Ritter zu (Liste der Ordensempfänger siehe Anhang).

 

Verleihung der Basta-Willkomm-Orden derer II. Klasse

Eine beträchtliche Gruppe von sieben Anwärtern erhielt den Basta-Willkomm-Orden derer II. Klasse in Form einer mit rotem Band unterlegten, wunderschönen Basta-Kette, die zusammen mit dem Basta Orden derer III. Klasse getragen wird und eine prächtige Erscheinung bietet (Liste der Ordensempfänger siehe Anhang).

 

Rt Jumbo der brillante Zwilling (Auf der Mauer 296) und Rt Reimmichl der Beute-Melker (Vindobona 24) bildeten ein kongeniales Paar für eine Doppelconférence auf höchstem schlaraffischem Niveau. Rt Jumbo wurde dafür aus der Hand des Fungierenden mit dem Titul "Schalk am Basta Hofe" und Rt Reimmichl mit dem Titul "Das muss einem einfallen" ausgezeichnet.

 

Rt Pfeifenklang der Tastenreiter (Auf der Mauer 296) lässt auf einer fachmännisch selbst gebauten Drehorgel (Leierkasten) Erinnerungen an längst vergangene Zeiten aufkommen. Auch wenn ihm (wie es früher der Brauch war) keine Geldstücke zugeworfen wurden, so waren die Anwesenden trotzdem dankbar für die musikalische Reise in die sogenannte "gute alte Zeit". Er wurde dafür aus der Hand des Fungierenden mit dem Titul "Bester Werkelmann im Uhuversum" ausgezeichnet.

 

Rt Rock'n Roll der hundebesessene Frauennarr (Vindobona 24), der genau an diesem Tage sein 60. Wiegenfest feierte, brachte ein bekanntes Wienerlied, wobei er von Rt Pfeifenklang der Tastenreiter (296) auf dem Clavicimbel einfühlend begleitet wurde. Er wurde dafür aus der Hand des Fungierenden mit dem Titul "Fast schönster Interpret des Wienerischen" ausgezeichnet.

 

Frau Nicola Becht (Sopran) und Rt Klass das Mauerblümchen (Auf der Mauer 296) gaben „Wer hat die Liebe uns ins Herz gesenkt“ aus einem der Hauptwerke der silbenen Operettenära "Das Land des Lächelns" von ES Tonreich (Franz Lehàr). Begleitet hat - wie könnte es anders sein - Rt Reinklang vom hohen Reych Kyborgia (27). Diese Darbietung bildete einen der künstlerischen Höhepunkte dieser Basta-Feyer (siehe das künstlerische Programm im Anhang). Rt Klass erhielt für seine grandiosen Leistungen an diesem Abend aus der Hand des Fungierenden den Titul "Grande Artista dei toni melodiosi".

 

Der Hummelflug von Rimski-Korsakow mag zwar in der musikalischen Weltliteratur bekannter sein, der Flug der Gemeinen Stechmücke, so wie er von Jk Ewald vom hohen Reych Linzia (13) auf seiner Gaumenpfeife gebracht wurde, begeisterte trotzdem alle Gäste dieser Festveranstaltung. Er wurde dafür aus der Hand des Fungierenden mit dem Titul "Moskito-Dompteur " ausgezeichnet.

 

Frau Nicola Becht (Sopran) begleitet von Rt Reinklang (Kyborgia 27) sang abschließend „Männer, Männer“ aus: Trauminsel von ES Gardeoffizier/Prater (Robert Stolz). Ihr Auftritt fand allerdings nicht am Podium vor dem Thron statt, wie sonst, sondern dahinter, was den derart Umgarnten sichtlich Spaß bereitete. Das Reychs-Bussi von Ritter Präsius war dann nur die logische Folge.

 

Rt Reinklang vom Bechstein (Kyborgia 27) hat sich bei Basta Feyern zu einer verlässlichen Stütze des musikalischen Geschehens entwickelt, was durch die höchste Stufe seines musikalischen Talents und Könnens zum Ausdruck kommt. Der Fungierende dankt ihm dafür in herzlichen Worten mit einem weiteren Titul "Feinsinniger Getreuer".

 

Verleihung der Basta-Willkomm-Orden derer I. Klasse

Die Aufnahmezeremonie in den Basta-Willkomm-Orden derer I. Klasse an sechs Schlaraffen setzte einen der Höhepunkte der 117. Bastafeyer. Es war dies wohl ein berührender Augenblick als für die zu Ehrenden, die mitreytenden Freunde aus Schlaraffia und den begleitenden Tross die Gelöbnisformel: "Basta zur Ehr - Aquae Thermae zu lieb - Allschlaraffia allzeyt getreu!" erklang (Liste der Ordensempfänger siehe Anhang).

 

Ein erlesenes Ehrenspalier für die neu gekürten Bastaritter derer I. Klasse bildeten die eingerittenen Wikingritter (v.l.n.r.):
Rt Marzi-Pan (20), Rt Ferrokrat (84), Rt Annadeus (80), Rt Dosama (77), Rt Magel-ahn (267), Rt Träwelix (232),
Rt Commerz-ius (304), Rt Oh Komma (111)



Rt Bummerl vom Brillantengrund (Medelike 212), Ehrenritter, Botschafter und Amicus unseres Reyches Aquae Therma und Basta Ritter derer III. Klasse ist unser wahrhaft treuer Freund. Er ist immer da, wenn man ihn braucht und er spielte diesen Abend, wie schon so oft, den Zinkenmeister mit Bravour. Er konnte seine bereits respektable Sammlung an Basta Tituls um einen weiteren, nämlich "Basta´s Herzensfreund" erweitern.

 

Unseren "allzyt getreuen" Fanfarenbläsern aus dem Hohen Reych Neostadia (77), alle mitsamt Botschafter der Aquae Thermae (80), wurde aus der Hand des Fungierenden der Titel "Wohlklingender Rufer am Bastafest" verliehen.

 

Mit dem gemeinsamen LuLu Praga, die Solis gesungen von Rt Panga (80) und von Rt Klass (296), endete diese gar denkwürdige 117. Basta Feyer.

 

 

Liste der Ordensempfänger

 

 

 

III.Klasse

Empfänger

Zusatzname

RNr

Reychsname

Arpeggio

der zerlegend Bindende

13

Linzia

Ahnflug

vom Rothine

27

Kyborgia

Jek

der Hessebub

57

Lubeca

Edelstahl

von der Blumenau

80

Aquae Thermae

Fehlalarm

der Ausgelöste

80

Aquae Thermae

Heezendorf

der Karantane

122

Juvavia

Fein-Schli(e)ff

der Parketttänzer

132

Ovilabis

O’Baron

van varius

181

Castellum Cornoviae

Uliversus

der Marathonische

203

Ingoldia

Jennerwein

der Tafelma(h)ler

226

Hala bavarica

Lüfterl

der Klima-to-loge

231

Ferrostadia

Pannonius

der mit dem Wind reitet

231

Ferrostadia

H-mur und Doll

der Totalverdrehte

296

Auf der Mauer

Kazahndro

der Waafenschmied

304

An der Meyenburg

Proviel-Fex

der Vielsaitige Oldtimer

312

Am Eschenwege

Glüh-Birne

der Lichtspender

340

Porta Alegrensis

von Becchilo

der Wellenreytter

342

Aula Regia

Jk. Emil

-

369

Auf der Heide

Musimax

der Quetsch-Kommendatore

410

In Frundsbergs Mauern

LARGO-FECHS

der Scherenschreck

422

Perla Costa Blanca

II. Klasse

Empfänger

Zusatzname

RNr

Reychsname

McCloud

der Winnetou-rist

8

Colonia Agrippina

GuV

vom Sepp-a-Re-pertoire

13

Linzia

Ka-Lieber

der lübsche Federweise(r)

36

Hammonia

Kn 100

-

136

Budissa

Dolomit

Edler von Putz

230

Claustroneoburga

Clavino

der minnigliche Priser

255

Guntia

Colibri

der Farbenfrohe

339

Ante portas mundi

I. Klasse

Empfänger

Zusatzname

RNr

Reychsname

Immerfroh

der Steht’s dabey

49

Carolsuhu

Singalong

der End(er)täner

237

Pfalzbruggen

M8 et joot

der indolente R-uhu-mReyter

252

Gladebachum Monachorum

ANIX

der Helle Barde

375

Cast. „Am schönen Bronnen“

Baltikus

der Bernsteinige

382

Bey den Sieben Schwaben

Don Capitano

Bay von Gumpoki

426

Am Harzberg

 

 

 

Anhang: Künstlerisches Programm

Künstler

Begleitung

Stück

Komponist (Ehrenschlaraffe)

Bläserensemble des ASO

 

Prélude zum Te Deum

Marc-Antoine Charpentier

Rt Strahl (45 Moguntia),Trompete

 

„Trumpet Voluntary“ 

Henry Purcell

Rt Gourme(l) (410 In Frundsbergs Mauern), Klarinette

 

 

 

Rt Musimax (410 In Frundsbergs Mauern), Trompete

 

 

 

Rt Goldmassing (153 Gallia Helvetica), Horn

 

 

 

Rt Tromboni-Kuss (410 In Frundsbergs Mauern), Posaune

 

 

 

Rt Frühling (305 Landes-Aue), Tuba

 

 

 

Rt Elementrarius (410 In Frundsbergs Mauern), Tuba

 

 

 

 

Rt Klass das Mauerblümchen, Auf der Mauer (296)

 

Rt Reinklang (27 Kyborgia)

„La donna è mobile“ aus: Rigoletto

Giuseppe Verdi (ES Trovatore)

Rt Dramaturl (80 Aquae Thermae)

 

 

Wortfechsung

 

Rt Arpeggio (13 Linzia)

 

„Ave Maria“
Meditation auf das Präludium Nr.1 vom Wohltemperierten Klavier BWV 846

Bach (ES Passionatus/Ozean der Fugenmeister) - Gounod

 

 

Piccolo tango

Giacomo Puccini (ES Boheme)

Rt Pannonius (231 Ferrostadia)

 

 

Wortfechsung

 

Frau Nicola Becht (Sopran)

Rt Reinklang (27 Kyborgia)

„Vissi d'arte, vissi d'amore“ aus: Tosca

Giacomo Puccini (ES Boheme)

 

 

„Was in der Welt geschieht“ aus: Die Zirkusprinzessin

Emmerich Kálmán (ES Csárdásfürst)

 

 

„Geben Sie acht“

Georg Kreisler

 

 

 

 

„Männer, Männer“ aus: Trauminsel

Robert Stolz (ES Gardeoffizier/Prater)

Rt Reimmichl (24 Vindobona)

 

Wortfechsung

 

Rt Jumbo (296 Auf der Mauer)

 

 

 

Rt Pfeifenklang (296 Auf der Mauer)

Drehorgel

Wienerlied

 

Rt Rock’n Roll (24 Vindobona)

Rt Pfeifenklang (296 Auf der Mauer)

 

 

Frau Nicola Becht (Sopran)

Rt Reinklang (27 Kyborgia)

„Wer hat die Liebe uns ins Herz gesenkt“ aus: Das Land des Lächelns

Franz Lehàr (ES Tonreich)

Rt Class (296 Auf der Mauer)

 

 

 

 

Jk Ewald (13 Linzia)

 

 

„Moskitos“

 

Fanfarenchor der Neostadia (77)

Fanfaren

 

 

Rt Alla breve

 

 

 

Rt Halali

 

 

 

Rt Parforce

 

 

 

 

Rt Bummerl (212 Medelike)

Stv Zinkenmeister

 

 

Schlusswort

Die 117. Basta Feyer d.h.R. Aquae Thermae vom 4. Wonnemond a.U. 155 ist bereits Geschichte. Auch dieses Fest war wiederum ein großer Erfolg für die Schlaraffische Idee und ein lebender Ausdruck unserer Schlaraffischen Grundprinzipien Kunst, Humor und Freundschaft.

Im Mittelpunkt dieser Feyer standen natürlich die zu Ehrenden, die "jungen" Basta-Ritter derer III. Klasse und jene Basta Ritter, denen es gelungen ist, bereits einen höheren Grad der Basta Stufenleiter zu erklimmen und den Basta-Orden derer II. Klasse oder gar derer I. Klasse überreicht zu bekommen.

Zahlreiche Schlaraffische Begleitritter, Ehrenritter, Botschafter und Amici, eine beachtliche Anzahl von Wiking-Rittern und Vertreter der Landesverbände sowie des Allschlaraffenrates, die liebreizenden Burgfrauen und der Tross waren Zeugen dieses immer wieder berührenden Basta Schwurs "Basta zu Ehr, Aquae Thermae zu Lieb, Allschlaraffia allzeyt getreu" und sie bildeten einen beeindruckenden Rahmen für dieses Fest.

Ein künstlerisch-heiteres Programm, welches durch Schlaraffen und durch eine charmante junge Sängerin gestaltet wurde und welches die feyerlichen Verleihungs-Zeremonien umrankte, bildete in freundschaftlicher Verbundenheit aller Teilnehmer für einige Stunden ein farbenfrohes und heiteres Abbild unseres UHUversums. Somit sei den Künstlern besonders herzlich gedankt. Ohne deren wertvollen Einsatz wäre eine Fest-Sippung dieser Art gar nicht möglich.

Zum Schluss sei aber auch jenen Sassen der Aquae Thermae gedankt, die sich unermüdlich, Jahr für Jahr, an den zum Teil monatelangen Vorbereitungsarbeiten beteiligten. Ohne diesen freiwilligen Beitrag, zu der auch die Schmückung der Festburg gehört, wäre die Durchführung dieses alljährlichen kulturellen Ereignisses nur schwer vorstellbar.