Stacks Image 7

126. Basta-Feyer am 4. Wonnemond a.U. 166 - Praktisches

Einführung

Das Hohe Reych Aquae Thermae (80) ist die Hüterin eines der wichtigsten Orden des Uhuversums, nämlich des Basta-Willkomm-Ordens. Der Orden führt seinen Namen nach seinem Gründer, Ritter Basta der Hetzmajor des Hohen Reyches Aquae Thermae (80). Durch die Stiftung dieses Ordens soll das die ganze Welt umspannende Band der Schlaraffia durch den persönlichen Kontakt zwischen den einzelnen Reychen fester gestaltet werden. Als Stiftungstag gilt der 12. Lethemond a.U. 38 (profan 1897).

Dabei werden in feyerlicher Weise all jene gleichgesinnte Schlaraffen des Uhuversums, die sich der hehren Idee des Rt. Basta sowie des Rt. Wiking verschrieben haben, in gebührender Weise geehrt. Schlaraffische Freunde, aber auch der Tross, die den zu Ehrenden begleiten, sowie das künstlerisch-heitere Programm, welches durch Schlaraffen gestaltet wird und welches die feyerlichen Verleihungs-Zeremonien gleichsam umrankt, bilden in freundschaftlicher Verbundenheit aller Teilnehmer für einige Stunden ein farbenfrohes und heiteres Abbild unseres Uhuversums, getreu unseren Prinzipien Kunst und Humor.

Termin

Die Aquae Thermae richtet am Ende der Winterung, wie immer am ersten Sonntag im Wonnemond, dieses Mal am Sonntag, dem 4. Wonnemond a.U. 166, Glock 4 d.N. die nunmehr 126. Basta-Feyer, gleichzeitig die 3721. Sippung aus.

Einrittsliste

Die Einrittsliste bitten wir Euch, beim Basta Marschall anzufordern (Email: er-quad-rat@aon.at ).

Die laufende Ordens Matrikel-Nummer, welche vom Basta Marschall anlässlich des erstmaligen Erhalts eines Basta Willkomm Ordens vergeben wird, begleitet den Inhaber des Basta Willkomm Ordens auf allen Stufen des Basta Ordens bis hin zum Wiking Ritter. Die Einrittsliste für die jeweiligen Basta Willkomm Orden sollte nach Möglichkeit vom Kantzler des eigenen Reyches unterzeichnet und spätestens vier Wochen vor der Basta Feyer an den Basta Marschall in beliebiger Form übermittelt werden.

Wenn Ihr eine Möglichkeit habt, die händisch ausgefüllte Einrittsliste „einzuscannen“, könnt Ihr jederzeit diese auch elektronisch, vorzugsweise im pdf-Format oder jpg-Format, mit oder ohne Zeichnung durch Euren Kantzler an er-quad-rat@aon.at  übersenden und das von Eurem Kantzler unterzeichnete Original zur Basta Feyer mitbringen.

Es gibt Freunde, die erst nach Übersendung der Einrittsliste die für den Erhalt eines Basta Willkomm Ordens erforderliche Ersteinritte absolvieren. Dazu zählt auch der Ersteinritt im H.R. Aquae Thermae am Tage der Basta Feyer. In diesem Fall bittet der Basta Marschall, auf der Einrittsliste den Hinweis „Die fehlenden (Anzahl) Reyche werden anlässlich der Basta Feyer nachgereicht" zu setzen.

Dem Statut des Basta Ordens folgend sind Junker und Knappen zum Empfang eines Basta Ordens berechtigt. Die Eintragung in die Stammrolle erfolgt allerdings erst in der dem Ritterschlag folgenden Stammrolle.

Ordenstaxe

Zur ergänzenden Information darf die geltenden Anzahl der erforderlichen Ersteinritte sowie die Ordenstaxen angeführt werden:

 

• Basta Willkomm Orden III. Klasse

75 Reyche

RM 105

• Basta Willkomm Orden II. Klasse *)

125 Reyche

RM 150

• Basta Willkomm Orden I. Klasse **)

170 Reyche

RM 180

• Wiking Orden, alle Reyche

 

RM 250

Bandelier für Basta I und Wiking-Orden: RM 140 (bitte rechtzeitig unter Angabe der ungefähren Körpergröße und des Körpergewichtes bestellen).

Passprüfung – Berappung der Ordenstaxe

Am Tage der Basta Feyer findet noch eine abschließende, gar strenge Prüfung der Einrittsliste statt. Wollet daher bitte Euren Schlaraffenpass mit den Einklebern mitbringen. Die Berappung der Ordenstaxe und die Passprüfung erfolgen zwischen Glock 1 d.N. und Glock 3 d.N. in der Festburg am Tisch des Basta Marschalls. Zur weiteren Beschleunigung der leider unvermeidlichen Bürokratie knapp vor der Sippung bringt bitte die Ordenstaxe genau mit. Die Festburg kann wie bisher erst ab Glock 3 d.N. betreten werden, da vorher die Proben mit den Künstlern stattfinden. Die Festsippung selbst beginnt um Glock 4 d.N. Gleichzeitig mit der Berappung erhält Ihr auch die Ordensurkunde.

In letzter Zeit wünschen auch einige Freunde, die Ordenstaxe im Vorhinein, mittels Überweisung, zu berappen und in diesem Falle bittet der Basta Marschall um eine kurze Mitteilung. Für Banküberweisungen an die Schlaraffia Baden bei der Volksbank Wien AG gelten (eingelangte Überweisungen werden zeitnah bestätigt):

IBAN: AT20 4300 0342 5287 0000
BIC: BIC/SWIFT-Code: VBOEATWW, im EU Raum genügt der IBAN

*) der Basta Willkomm Orden II. Klasse ist eine Ordenskette, die gemeinsam mit dem Basta-Willkomm-Orden III. Klasse getragen wird. Somit ist die ausschließliche Verleihung des Basta-Willkomm-Ordens derer II. Klasse nicht möglich.

**) der Basta Willkomm Orden I. Klasse wird gemeinsam mit der Ordenskette des Basta-Willkomm-Ordens derer II. Klasse getragen. Somit ist die ausschließliche Verleihung des Basta-Willkomm-Ordens derer I. Klasse nicht möglich und kann nur in Verbindung mit der Verleihung des Basta-Willkomm-Ordens derer II. Klasse erfolgen.

Wichtig: Auch wenn die Ordenstaxe im Vorhinein mittels Überweisung berappt wurde, meldet Euch trotzdem am Tisch des Basta Marschalls, damit Ihr auch zur Ordensverleihung aufgerufen werdet. Gleichzeitig erhält Ihr auch die Ordensurkunde.

Verleihungsceremonial

Die Empfänger von Basta Orden werden vom Ceremonienmeister in drei nachfolgenden Gruppen, beginnend mit den Anwärtern für den Basta Orden derer III. Klasse vor den Thron geführt. Empfänger von zwei oder drei Basta Orden nehmen separat in den jeweiligen Gruppen am Verleihungsceremonial teil. Empfänger aller drei Stufen des Basta Ordens mögen bitte Kontakt mit dem Basta Marschall
(E-Mail:
er-quad-rat@aon.at ) aufnehmen.

Die Empfänger von Basta Orden nehmen vor dem Thron mit Blick in die Festburg in einem Halbkreis Aufstellung.

In der Mitte des Halbkreises mit dem Rücken zum Thron wird der Kantzelar des Basta-Ordens (Basta K) stehen.

Der Orden wird vom Fungierenden mit den Worten „Basta zur Ehr“ überreicht, der solcherart Ausgezeichnete antwortet mit den Worten „Aquae Thermae zulieb“.

Nach der Ordensüberreichung mögen die Ordensempfänger noch kurz vor dem Thron verweilen, um Gelegenheit für Lichtbilder zu geben

Informationen für alle Freunde, die an der Festsippung teilnehmen

Brückenzoll

Der Brückenzoll beträgt für die kommende, 125. Basta Feyer unverändert 25 RM je Person. Damit wird eine schnelle und wirksame Abwicklung des Zutritts an der Burgpforte vor Sippungsbeginn erreicht.

Festburg

Wie bereits a.U. 164 (2023) findet die kommende Basta Feyer in der nur wenige Kilometer von Baden entfernten Stadt Traiskirchen in deren "Stadtsälen" statt. Für die hotelmäßige Unterbringung wird nach wie vor die Stadt Baden empfohlen. Falls Ihr diesbezügliche Fragen habt, der Basta Marschall erteilt Euch gerne Auskunft.

Adresse Festburg: Stadtsäle Traiskirchen, Hauptplatz 18, 2514 Traiskirchen

Anreise Bezinross aus Baden:

Von den Hotels in Baden sind es mit dem Benzinross lediglich ca. 15 Minuten über eine lokale Straße.

Anreise Funkenkutsche:

Von Zentrum Badens sind es mit der Badener Bahn nur wenige Stationen und rund zwölf Minuten nach Traiskirchen und von dort zu Fuß in sechs Minuten bis zur Festburg. Die Badener Bahn verkehrt in Abständen von 15 Minuten zwischen Baden und Wien Oper mit Halt in Traiskirchen (Fahrplan siehe: www.wlb.at/fahrplan).

Anfahrt mit der Benzinkutsche aus anderen Richtungen (Wien, Graz, Eisenstadt):

Solltet Ihr zB von woanders anreisen, Traiskirchen liegt wie Baden an der Autobahn A2 (exit 19) mit einer sehr kurzen und direkten Zufahrt zur Festburg. Die Autobahn A3, beginnend beim Knoten Eisenstadt, mündet in der Nähe der Ausfahrt Traiskirchen in die A2. Aus Eisenstadt kommend, wird empfohlen, die A3 an der Abfahrt Ebreichsdorf zu verlassen und die Landstraße Richtung Baden bzw Traiskirchen über Oberwaltersdorf zu nehmen. 

Zwei kostenfreie Parkplätze sind unmittelbar in der Umgebung der Festburg vorhanden.

Adressen Parkplätze für das Navi: Hauptplatz 19 bzw. als Alternative bei voller Belegung Arkadiaweg 1, 2514 Traiskirchen

Atzung und Labung Adressen

Wie bisher wird die Labung an den Tisch gebracht (ausgenommen während der Verleihung der Basta Orden und der künstlerischen Beiträge). Mit der Festburg verbunden ist ein Restaurant, in dem man vor der Festsippung atzen und laben kann. Vor der Sippung und in der Schmuspause werden Atzung und Labung von einem kleinen Buffet in der Vorburg oder vom Restaurant im selben Gebäude angeboten werden.

Platzreservierungen

Sassen aus befreundeten Reychen, die mit anderen Sassen und/oder mit Tross an einem Tisch die gemeinsame Sesshaftigkeit wünschen, mögen dies dem Basta Marschall rechtzeitig bekannt geben. Dieser wird sich bemühen, den diesbezüglichen Reservierungswünschen Rechnung zu tragen.